Lyricsuite

„Mein Name ist Bastian Minari. Als ich um 1997 angefangen habe, Texte zu schreiben, Beats zu bauen und aufzunehmen, spielten musikwirtschaftliche Aspekte keine Rolle. Ich habe alles für die Musik, für mich und meine Freunde gemacht. Es war der Flash, der uns angetrieben hat, Songs zu produzieren.

Anfang 2016 habe ich mir die Frage gestellt, warum mir diese ursprüngliche Motivation immer mehr verloren geht. Nach meinem letzten Album war ich absolut leer und hatte keine Lust mehr auf Musik, da mich das Drumherum und zu müde gemacht hat. Ich veröffentliche jetzt seit 13 Jahren Alben und in all den Jahren haben sich bei mir immer höhere Ansprüche in den Bereichen Produktion, Promotion oder Sounddesign entwickelt. Doch ich mache Musik halt nicht professionell und bin beruflich und familiär dann doch recht gut ausgelastet. Am Ende des Tages bleibt da nicht mehr viel Energie.

Als ich mein neues Brainstream-Studio fertig hatte, saß ich auf meinem roten Sofa und es war still. Ich fragte ich mich, warum ich keine neuen Lieder schreibe, warum das Mic aus ist und warum meine Jungs nicht eingeladen habe, das Studio einzuweihen.

Mir wurde klar, dass es die eigenen Ansprüche sind, die mir die Kreativität rauben und mich künstlerisch einschränken. Mir wurde bewusst, dass ich zurück zu meinen Wurzel wollte.Ich möchte rohe Musik veröffentlichen, die das Ergebnis einer Session mit netten Menschen ist und kein ausgefeiltes Resultat einer akribischen Produktion, die sich über Jahre hinzieht.Ich will den Flash zurück!

Auf meiner Lyricsuite möchte ich mit vielen Künstlern zusammenarbeiten und ihnen durch diese Kollaborationen einen Plattform geben. Hierbei ist es mir wichtig, dass ich keine Leute einlade, die ich nicht kenne, zu denen ich keine persönliche Beziehung habe oder die nur aus Promotiongründen ein Teil sein wollen. Denn die Lyricsuite ist mein zuhause meine Basis, der Ort, wo wir unsere Musik leben. Thats all!“